Buchserberg (Imalschüel) | Ride MTB

Buchserberg (Imalschüel)

Der Buchserberg ist die Basis für so manchen Singletrail-Feierabend der lokalen Mountainbiker. Eine der klassischen Route ist jene hoch zur Alp Imalschüel und von da entlang dem Tobelbach direkt ins Zentrum von Buchs.


Beschreibung

Vom Zentrum Buchs fährt man hoch in Richtung Altendorf und von da weiter auf der asphaltierten Bergstrasse über den Buchserberg, vorbei am Kurhaus bis zum Berghaus Malbun. Ab hier gehts weiter auf einem steileren Alpweg bis zur Alp Imalschüel, direkt unter dem Buchser Hausberg Alvier und 1330 Höhenmeter über Buchs. Die nun folgende Abfahrt erfolgt bis zur Untersäss auf der Aufstiegsroute, danach beginnt ein technisch anspruchsvoller und sehr langer Singletrails entlang dem Tobelbach. Der Trail ist über 1000 Höhenmeter lang! Nur beim Geländepunkt 741 muss man für ein paar Meter auf einen Forstweg ausweichen um gleich darauf dem Trail weiter zu folgen entlang dem Tobelbach. Der Pfad führt bis zum Ort Altendorf oberhalb Buchs, von wo man auf der Aufstiegsstrasse zurück nach Buchs gelangt.

Alternativen: Technisch einfachere Trails südlich und nördlich des Tobelbachs

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

25 km

Höhenmeter

1350 m

Tiefenmeter

1350 m

Tiefster Punkt

448 M.ü.M.

Höchster Punkt

1776 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Buchs SG

Zielort

Buchs SG

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1339

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Habe die Tour am 10.07.23 gemacht und der obere Teil bis zur Baumgrenze führt praktisch kreuz und quer über Viehweiden. Ein Weg ist nicht wirklich ersichtlich, da alles überwachsen, und man fährt einfach von einer Markierung zur nächsten, die man allerdings suchen muss. Der Trail danach ist ok, relativ breit, praktisch ohne Kurven und wenig technisch, 1350hm würde ich aber nicht mehr dafür hochtreten...

Der Trail im Bachbeet (ab Punkt 1117) ist nicht zu Empfehlen. Jedoch gibt es eine sehr(!!) gute Alternative: Ab Punkt 1117 nach rechts über die Brücke der Kiesstrasse folgen bis zu Punkt 1053. Ab diesem Punkt geht es links in den Trail, dem Trail Folgen, via Punkt 705, dann in der nähe von Punkt 636 in der Rechtskurve wieder auf den Trail. Danach dem Trail Folgen bis Buchs Altendorf.

Trail ist nicht mehr zu empfehlen. Liegen immer wieder umgestürzte Bäume im Weg.

Wir haben im Mai diese Tour absolviert. Der Aufstieg bis zum Berghaus Malbun geht dank der Strasse ohne grosse Mühe. Von dort geht eine Alpstrasse nach Obersäss, auch diese ist von der Steigung her angenehm zu passieren. Der Talkessel von Maschüel lädt zum Rasten ein , unbedingt Zeit einplanen um dort neben dem Bach etwas zu ruhen oder zu picknicken.
Die Abfahrt hat mir nicht so Spass gemacht, im oberen Bereich geht der Weg über die Kuhwiese und ist stark zertrampelt oder man kann den Weg gar nicht erkennen, der Weg macht nicht den Eindruck als wäre er viel begangen . Entlang des Tobelbachs ist der Weg eher ein ausgewaschenes Bachbett als ein Singletrail , hängt vermutlich mit den starken Regenfällen im Frühling 2016 zusammen.
So vernichtet man viel Höhe im Bachbett.
Ich werde die Tour sicher nochmal machen, suche mir aber eine andere Abfahrt, gemäss den Singletrailmaps gibt es noch andere Abfahrtsmöglichkeiten.

Viele Grüsse Dani

Antwort auf von Gremlin

Hallo Dani

Es gibt mehrere schöne Abfahrtsvarianten allerdings sind auf diesen die Biker nicht willkommen. Es sind sogar Bike-Verbotstaffeln aufgestellt. Diese sind aber von Privatpersonen aufgestellt worden. Buchsermalbun - Moos-Buchserberg-Guggi-Finegg - Wanderweg bis fast zum Werdenbergersee.

Gruss