Fanger triumphiert beim Racer Bikes Cup in Engelberg | Ride MTB

Fanger triumphiert beim Racer Bikes Cup in Engelberg

Nach dem letztjährigen Sieg in Plaffeien kommt Martin Fanger nach einem packenden Finale zu seinem zweiten überraschenden Sieg beim Racer Bikes Cup in Engelberg. Bei den Frauen setzte sich die französische Meisterin Cécile Ravanel gegen die Schweizerinnen durch.

Nachdem der grosse Favorit Julien Absalon infolge der anstehenden Frühgeburt seines ersten Kindes kurzfristig absagen musste, war man gespannt ob die Schweizer diese Gelegenheit zum Sieg nutzen würden. Die misslichen Wetterverhältnisse behagten offenbar den Schweizern, denn schnell wurde klar, dass die ausländische Konkurrenz bei diesen Verhältnissen keine Chance haben würde. Die beiden Radquerspezialisten Lukas Flückiger und Marcel Wildhaber setzten sich rasch ab und als Flückiger in der vierten von acht Runden auch noch seinen letzten Begleiter stehen liess, sah es nach einem klaren Sieg für Flückiger aus. In der zweitletzten Runde stürzte Flückiger in einen Wasserloch und hatte in der Folge grosse Probleme mit der Kälte. Der Lokalmatador Martin Fanger, welcher als einziger den Kontakt zu den beiden Spitzenfahrer einigermassen halten konnte, nutzte diese Gelegenheit zu einem Angriff und holte den Führenden ein. Auf der letzten Runde kam es zu einem dramatischen Finale, Fanger konnte bis zum Bergpreis zehn Sekunden Vorsprung auf die beiden Radquerspezialisten herausholen. In der Abfahrt zum Ziel stürzte Flückiger erneut und Willdhaber konnte mit letzter Kraft auf den letzten Metern zu Fanger aufschliessen aber diesen nicht mehr übersprinten.

Bei den Frauen lieferten sich Cécile Ravanel und Marielle Saner-Guinchard ebenfalls einen spannenden Zweikampf welcher erst in der letzten Runde zugunsten von Ravanel entschieden wurde. Die Abfahrtsspezialistin Saner konnte infolge Bremsproblemen in der letzten Abfahrt nicht mehr zu Ravanell aufschliessen, Schweizermeisterin Katrin Leumann wurde Dritte.

Bei den Junioren gab es ebenfalls einen französischen Sieg durch Julien Trarieux, Linda Indergand setzte sich bei den Juniorinnen durch und Lukas Loretz kam zu seinem zweiten Saisonsieg bei den Amateuren.

Quelle: Pressemitteilung, www.racerbikescup.ch

Rangliste Racer Bikes Cup Engelberg:

Elite
1. FANGER Martin 1988 Ennetmoos Giant-Swiss-Team 1:37:23,7
2. WILDHABER Marcel 1985 Wangen Scott-Swisspower MTB Racing +0:00,6
3. FLÜCKIGER Lukas 1984 Leimiswil 23 deegres/Trek +1:50,3
4. JONSSON Olof 1990 Bulle O2 Orbea +3:16,6
5. DISCH Severin 1988 Schiers Giant-Swiss-Team +3:49,1
6. HUGUENIN Jeremy 1989 Neuchâtel Giant-Swiss-Team +3:52,1
7. GALLATI Patrik 1988 Netstal Scott-Swisspower MTB Racing +8:20,3
8. KNOX Max (RSA) 1987 DCM +8:49,7
9. SAX Giancarlo 1988 Flond Thömus Racing Team +9:26,8
10. FALASCHI Bryan 1991 La Chaux de Fonds Giant Italia Team +9:44,4

Frauen
1. RAVANEL Cécile (FRA) 1981 Broves Lapierre International 1:26:50,6
2. SANER-GUINCHARD Marielle 1977 Collombey BikePark.ch/Scott +0:33,4
3. LEUMANN Katrin 1982 Riehen goldwurst-power / Sputnik +3:09,1
4. KOBA Sarah 1984 Sargans Giant-Swiss-Team +5:08,5
5. POINTET Virginie 1990 Les Geneveys BikePark.ch/Scott +7:32,9
6. ENAUX Sabrina (FRA) 1978 Taintrux Felt Oeztal X Bionic +7:37,5
7. NIEDERBERGER Fabienne 1984 La Tour-de-Trême FELT +7:55,1
8. MEYER Vivienne 1990 Rumlikon Colnago Arreghini Südtirol +10:01,0
9. PEZZATTI Sofia 1977 Biasca Team Wittwer +11:32,2
10. HÜNI Alexa (GER) 1983 Friedrichshafen VAUDE Simplon Team +12:20,6

Junioren
1. TRARIEUX Julien (FRA) 1992 Levens Team culture vélo nice 1:13:33,1
2. KRIEG Kevin 1992 Uhwiesen PBR-Matic Swiss MTB Team +0:28,2
3. PETER Stefan 1992 Giswil FRM TG Zentralschweiz +1:37,5
4. FORSTER Lars 1993 Jona Tower Sports-VC Eschenbach +2:36,8
5. JONSSON Erik 1993 Bulle Jonsson Dom Cycle-Merida +2:48,3
6. URRUTY Maxime (FRA) 1993 levens Team culture vélo nice +2:51,7
7. CHENAUX Florian 1993 Fribourg Vélo-Club Fribourg/ Cycles Pache +3:47,9
8. STÜNZI Michael 1992 Beggingen Haibike-Swiss IT Repair MTB +3:52,9
9. PAUMANN Fabian 1992 Rupperswil Merida Suisse Team +3:59,8
10. RUCH Janos 1992 Dürrenäsch Fischer Junior MTB Team +5:21,1

Juniorinnen
1. INDERGAND Linda 1993 Silenen FRM TG Zentralschweiz/IG-RS Uri 1:14:30,9
2. NEFF Jolanda 1993 Thal ewz-Giant MTB Team +0:19,9
3. MITTERBAUER Lisa (AUT) 1992 Seeham BikePark.ch/Scott +4:47,5
4. ANDRES Fabienne 1993 Hägglingen Cannondale Küttel Team/VMC Hägglingen +9:35,2 5. WENGER Romaine 1993 Ernen Thömus/ Bergsportcenter +15:28,7
6. SAXER Jil 1993 Hägglingen Fischer Junior MTB Team +21:14,8
7. FURRER Viviane 1992 Giswil Bike Windlin -1 LAP
8. GEHRIGER Carmen 1992 Wilen-Gottshaus Team Brander -1 LAP
9. SCHUMACHER Vania 1992 La Chaux-de-Fonds Merida Suisse Team DNF

Amateure & Masters
1. LORETZ Lukas 1991 Langendorf Giant-Swiss-Team 1:13:29,4
2. SCHULER Mike 1991 Alpthal FRM TG Zentralschweiz +2:22,4
3. INDERGAND Reto 1991 Silenen FRM TG Zentralschweiz/ IG-RS Uri +2:36,0
4. DAFFLON Xavier 1982 Avry-sur-Matran Team PRO Cycles-Scott-NewWork +2:36,3
5. STUTZMANN Marc 1991 Rüfenacht Free Mountain-Koba/RSC Aaretal +3:02,2
6. KAUFMANN Daniel 1990 Gränichen Haibike- Swiss IT Repair MTB +3:04,8
7. REIMANN Rick 1991 Uster PBR Matic Swiss MTB Team +3:44,7
8. WILDHABER Michael 1990 Wagen Tower Sports-VC Eschenbach +5:56,9
9. LAUK Matthias 1985 Dietikon Energie MTB Team +6:09,1
10. STREBEL Martin 1991 Waltenschwil Fischer Junior MTB Team +7:26,9


Alles Wissenswerte zu Nid-Obwalden gibts im Ride-Spotguide für Nid-Obwalden.