Serralada Super Tour | Ride MTB

Serralada Super Tour

Serralada di Marina (Barcelona)

Die Serralada die Marina liegt nordöstlich von Barcelona und ist ein Trail-Hotspot der Grossstadt. Die Tour kombiniert gleich vier der besten Trails zu einer epischen Runde.


Beschreibung

Die Tour startet am Meer beim Bahnhof Badalona. Hierher fährt man aus dem Stadtzentrum mit der Regionalbahn (R1 in Richtung Maçanet). Danach kämpft man sich zuerst durch Badalona hoch zum Kloster Sant Jeroni. Nun wird der Aufstieg etwas knackiger und führt hoch zum ersten Bergrücken mit einem tollen Blick hinab auf Barcelona. Am Coll de Puig Castellar gehts in die erste der vier Abfahrten – ein wendiger, flüssiger Pfad mitten durch ein Meer aus Büschen. Zeitweise wirkt der Pfad gar wie in einem Tunnel. 200 Trail-Tiefenmeter summieren sich auf diese Weise. N°1 hat geliefert!

Phase Zwei wird eingeläutet. Diese umfasst den langen Aufstieg zum Coscollada-Gipfel mit seinem Überwachungsturm. Der erste Teil der 400 Höhenmeter führen über eine Asphaltstrasse, beim Pass wechselt der Untergrund auf Schotter und auf diese Weise klettert man hoch bis zum Gipfel mit der sensationellen Aussicht auf Barcelona. Singletrail-Abfahrt N°2 steht auf dem Plan. Diese beginnt gleich unterhalb des Gipfels, führt oberhalb des riesigen Bergwerks vorbei und entwickelt sich zu einem Spassmacher der grossen Sorte. Abwechslungsreich, wendig und flowig buttert man dem Talboden entgegen, unterbrochen einzig durch einen kurzen Schottergegenanstieg. Yeah, N°2 hat auch geliefert.

Für die nächste Etappe gibts ein Déjà-Vu mit dem Aufstieg hoch zum Coscollada-Gipfel. Diesen Abschnitt fährt man zwei Mal, die Abfahrt ist jedoch einen andere. Dieses Mal gehts durch die Nordseite des Bergs. Und wieder eine Flow-Tüte bester Leistungsklasse. Der Pfad führt hinab zu den Häusern von Cal Tu. Auch hier: Gimme-Five für N°3!

Für die Schlussabfahrt steigt man auf Strässchen hoch zum Bergrücken, 160 Höhenmeter läppern sich auf diese Weise zusammen. Die sind gut investiert, wie sich zeigen wird. Die Singletrail-Abfahrt N°4 führt über die Südseite zum Coll de la Malesa, den wir vom Aufstieg bestens kennen. Und nun beginnt ein Feuerwerk, die Trails hinab nach Badalona sind supreme! Kaum steil, wendig, in den Kurven von den Mountainbikern gut eingefahren, einfach geil. Immer wieder mal kurz unterbrochen durch Schotterstrassen, pfeift man talwärts und erklimmt schliesslich noch den Montigala, ein kleiner Gipfel direkt über den ersten Häusern (und der Autobahn). Nochmals ist Trail-Spass angesagt, bis man unter der Autobahn hindurch in die Agglomeration Barcelonas eintaucht. Man rollt zurück zum Bahnhof und lässt den Tag mit den vier Top-Abfahrten an der Beach ausklingen. Was will man mehr?

Tipp: Im untersten Teil der Teil der Abfahrt N°2 gibt es einige gute Restaurants.

Hinweis: In Gebiet erklären mehrere Tafeln, dass Fahrradfahren auf Wegen unter drei Meter Breite verboten sei. Von den lokalen Mountainbikern scheint sich aber niemand um diese Regel zu kümmern.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

43 km

Höhenmeter

1350 m

Tiefenmeter

1350 m

Tiefster Punkt

9 M.ü.M.

Höchster Punkt

455 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Badelona

Zielort

Badelona

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

2817

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Ausgesprochen tolle Biketour. Landschaftlich sehr reizvoll. Die Abfahrten sind klasse und abwechslungsreich. Besonders gefallen hat mir Abfahrt #2. Lang, schnell, flowig und immer wieder technisch interessant. Eindrücklich, wie viele Trails es am Berg gibt. Ja, diese Tour ist wirklich super!