Diese Massnahmen stellen die Durchführung des Ride-Kongress sicher | Ride MTB

Diese Massnahmen stellen die Durchführung des Ride-Kongress sicher

Das Covid-Virus hat einigen Events in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nicht aber dem Ride-Kongress: Dieser findet wie geplant am 1. Oktober 2020 im Kongresszentrum in Davos statt.

Die grosszügigen Räumlichkeiten des Kongresszentrums Davos erlauben die Einhaltung des empfohlenen Mindestabstandes von 1.5 Meter. Vor Ort werden zudem Massnahmen wie eine offenere Bestuhlung umgesetzt, welche auf einem, durch die Behörden genehmigten Schutzkonzept basieren. Deshalb besteht zur Zeit am Ride-Kongress zwar keine Maskenpflicht, Personen aus einer Risikogruppe sowie solche mit Krankheitssymptomen werden jedoch aufgefordert von einer Teilnahme am Anlass abzusehen. Die Anmeldegebühren werden in diesem Jahr erst nach erfolgter Durchführung des Ride-Kongress verrechnet. Sicher ist sicher.

Fachreferate am Donnerstag, Workshops am Freitag

Der Ride-Kongress richtet sich an ein Fachpublikum aus Tourismus, Behörden, Verbänden und Event-Veranstaltern, steht aber grundsätzlich allen offen. Der Donnerstag steht im Zeichen der Fachreferate und des mittlerweile traditionellen Networking-Dinners im Hotel Grischa. Der optionale Freitag besteht aus Workshop-Sessions von und mit Partnerorganisationen wie Allegra Tourismus, BikePlan, Bundesamt für Strassen, Schweiz Mobil, Ride Magazin sowie Trailworks. Diese Workshops sind für die Kongressteilnehmer grösstenteils frei zugänglich und sollen die Teilnehmer in ihrer täglichen Praxis mit dem Mountainbikesport unterstützen.

Anmeldung

Die Teilnahme am Ride-Kongress vom Donnerstag, 1. Oktober 2020 kostet 295 Franken. Die Workshops am Kongress-Freitag sind dabei ein Bestandteil und kosten nicht zusätzlich, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich. Die Anmeldung für den Ride-Kongress ist ab sofort möglich auf: kongress.ride.ch/anmeldung2020

kongress.ride.ch