Tête de la Frema - Südseite | Ride MTB

Tête de la Frema - Südseite

Tête de la Fréma

Der mächtige 3000er Tête de la Frema bietet nicht nur nach Frankreich eine grandiose Trail-Abfahrt, sondern zeigt auch auf der italienischen Seite einen Benchmark in Sachen alpinem Mountainbiken und grandiosem Bergpanorama.


Beschreibung

Ausgangspunkt der Tour ist Saretto, der kleine Ort im hinteren Bereich des Valle Maira. Anfangs entspannt auf Asphalt und später auf Schotter geht es vorbei an Chiappera stetig nach oben. Auf einer Höhe von rund 1850 Meter über Meer quert man Richtung links den Sentiero und trägt oder schiebt das Bike über den Passo del Asino durch die bizarre Landschaft bis schliesslich auf den Gipfel des Tête de la Frema (3151 Meter über Meer) nach oben. Der Preis für den kräftezehrenden Aufstieg ist ein top Bergpanorama.

Ebenso unbezahlbar ist die Abfahrt. Mit einer unterschiedlichen Schwierigkeitsklasse zwischen S2 und S3 geht es zum Sattel nach unten. An der Staatsgrenze nimmt man nicht die relativ humane Variante über den französischen Bereich, sondern linkerhand die italienische, welche bereits als Aufstieg diente. Hier ist Schwierigkeit S2 bis S3, abschnittsweise auch S1 geboten. Nicht zu unterschätzen sind auf jeden Fall die Steine, die den Trail etwas trial-lastig machen. In dieser Manier geht es bis zum Lago Niera und in weiterer Folge bis zur Aufstiegsvariante nach unten. Wer genug hat, kann hier die Tour schliessen. Wer jedoch diese Tour zu einer der besten im Valle Maira machen möchte, schlägt noch einmal zum Uphill ein. Auf Schotter tretend und schieben geht es zum Colle Greguri und in weiterer Folge den sagenhaften Trail (S2 bis S3) mit einigen flowigen Trail.Abschneidern hinunter bis zurück zum Ausgangspunkt in Saretto.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

33 km

Höhenmeter

2100 m

Tiefenmeter

2100 m

Tiefster Punkt

1531 M.ü.M.

Höchster Punkt

3073 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Saretto

Zielort

Saretto

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

3053

E-MTB

nicht tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Martin Depauli

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Passende Alternativrouten
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können