Greberegg | Ride MTB

Greberegg

Hoch über dem Südufer des Thunersees liegt die fantastische und wenig bekannte Singletrail-Tour zur Greberegg. Sie bietet besten Fahrspass vor einmaliger Kulisse.


Beschreibung

Von Spiez fährt man via Hondrich und Aeschi in Richtung Suldtal bis Aeschiried, wobei dieser Abschnitt auch im Postauto erledigt werden könnte. In Aeschireid biegt man links ab und steigt auf einem Strässchen hoch zur Aeschiallmi mit der fantastischen Aussicht auf den Thunersee. Nun geht die Strasse in einen Singletrail über, hier muss das Bike ein paar Meter geschoben werden. Mit einem E-Bike ist der Abschnitt gerade noch fahrend machbar. In der Folge gelangt man entlang dem Berg­rücken zur Greberegg. Auf knapp 1600 Meter über Meer ist damit der höchste Punkt erreicht. Die Abfahrt führt nun durch das wilde und steile Gebiet nördlich des Morgen­berghorns. Der erste Abschnitt nach Fulwasser ist technisch anspruchsvoll und oft feucht. Bald erreicht man jedoch eine Forststrasse, welche bis zur Brücke über den Eybach etwas abfällt, dann aber nochmals ansteigt bis etwas unterhalb der Alp Leissigbärgli. Nun beginnt die lange Abfahrt zum Thunersee. Diese führt fast ausschliesslich über spassige und flüssig zu fahrende Trails. Die Abfahrt führt bis ans Seeufer bei Därligen, von wo man mit dem Zug zurück nach Spiez gelangt. Die Rückfahrt auf der Seeuferstrasse aus eigener Kraft wäre recht lange und teilweise stark befahren – der Zug ist die sinnvollere Variante.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

22 km

Höhenmeter

1140 m

Tiefenmeter

1200 m

Tiefster Punkt

563 M.ü.M.

Höchster Punkt

1583 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Spiez

Zielort

Därligen

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1033

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

habe dieser tour am 20.08.2017 gemacht. ich empfehle die tour vor allem nach einer längeren trockenperiode. der abschnitt rund um "fulwasser" ist bei feuchten verhältnissen schwierig. zudem ist der abzweiger von fulwasser bei P.1384 kaum mehr zu erkennen. ansonsten gilt: je weiter man nach unten gelangt, desto einfacher wird es und desto weniger kuhgatter hat es (eventuell eher im herbst fahren). alles in allem schöne tour, die angaben zur tourenbewertung würde ich so bestätigen.