Fryberg | Ride MTB

Fryberg

Die kurze und abwechslungsreiche Tour ins Niederental bei Schwanden ist eine perfekte Feierabendtour mit unterschiedlichen Optionen.


Beschreibung

Grundsätzlich entspricht die Route der offiziellen Fryberg-Tour (Route 306), die aber in Sachen Abfahrtsspass etwas aufgemöbelt wurde. Es gibt sie deshalb als Variante für Einsteiger (offizielle Strecke) und in einer Version für Enduro-Fahrer. Der Aufstieg bis zu Auerenalp erfolgt gemeinsam. Die Strecke startet in Schwanden, von wo man auf einem Landsträsschen nach Haslen gelangt. Hier beginnt der 800-Höhenmeter-Aufstieg über Tannenberg und Auen zur Auerenalp auf 1420 Metern über Meer. Sie ist der Ausgangsort der Abfahrt. Zur Geisserblätz folgt man dem Alpsträsschen, bis rechts ein markierter Weg abzweigt. Dieser Singletrail führt zur Talstation der Mettmenbahn und ist sehr anspruchsvoll. Ein paar wenige Meter ist man wieder auf der offiziellen Route unterwegs, folgt dann aber dem Niderenbach. Nach einem Speichersee gehts nochmals etwa 80 Höhenmeter den Berg hoch. Der Grund ist der Singletrail vom Gandberg nach Schwanden, für gute Fahrer ein Leckerbissen. Über unzählige Kurven schlängelt sich dieser ins Tal und biegt wenig oberhalb von Schwanden wieder in die offizielle Route ein.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

20 km

Höhenmeter

1095 m

Tiefenmeter

1095 m

Tiefster Punkt

518 M.ü.M.

Höchster Punkt

1439 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Schwanden GL

Zielort

Schwanden GL

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1073

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

- Weg von Talstation Kies bis Speichersee im ersten Abschnitt ziemlich zugewachsen und kaum sichtbar (Stück kann aber links vom Niderenbach auf der Strasse gemacht werden)
- Singletrail vom Gandberg nach Schwanden: Einstieg heavy (für mich nicht fahrbar), Rest ist technisch schwierig, teilweise verwachsen - wird tendenziell einfacher je weiter unten man ist

Eine Perle für Freunde von Hinterrad versetzen :-)

Super regelmässiger Uphill. Perfekt für den Start in die neue Saison. Viiiiele E-biker( aber nicht auf den Trails).

Also der erste Teil haben wir gestern ziemlich abgeändert um Wegsperrungen zu umgehen aber vor allem um den Singletrailanteil zu steigern. Das hat vorzüglich funktionniert. Genaue Track unter:
https://www.komoot.de/tour/770765314?ref=aso

Mal flowig, mal verwachsen, ein paar mal Hinterrad versetzen. Gute Sache.

Der zweite Teil fande ich am geilste. Ok, die erste 40hm sind zum Teil nicht fahrbar. Aber dann wurde es technisch spannend auf so einen kaum begangenen Geissepeterweg. Und das bis ins Tal. Macht aber wirklich nur Spass wenn man das Hinterrad sauber um die Ecke kriegt.

Geile Tour. Die 1000hm Aufstieg werden kräftig belohnt. Auf dem zweiten Teil ist der Einsamkeitsfaktor gross und das ist auch mal richtig schön...

- Der Trail vom Chis in Richtung Niederenbach ist aufgrund Steinschlag gesperrt worden(Forst Schwanden 26.06.2017 bis Ende unbekannt, Infos bei Forst Schwanden).

- Der zweite Teil nach dem Einstieg Gandberg-Schwanden handelt es sich um einen nciht mehr gepflegten Wanderweg, neben Steinschlag, umgeknickten Bäumen Moos bewachsenen Steinen, Gras Laub und sonstiges welches die Sicht bedeckt ist der obere Teil auch mit sehr guter Fahrtechnik bei vielen Abschnitten nicht mehr befahrbar(umsetzen nicht möglich, alle paar Meter absteigen und abwärts schieben...). Der untere Teil wird dann flüssiger und ist mit guter Umsetztechnik und Balance fahrbar, macht aber nur für gute Fahrer Spass.

Fazit: Alles in allem lohnt sich die Tour nicht, d.h. viele Hm hoch und der Trailspassfaktor fällt marginal aus. Tour in diesem Zustand nicht empfehlenswert!

Der Trail Chis in Richtung Niederenbach ist noch immer gesperrt (05.07.20).
Den zweiten Teil bin ich erst gar nicht gefahren. Da gab es gar keinen Weg mehr!
Ich schliesse mich Deinem Fazit an! Die Tour hat mir nicht gefallen.

Der Trail von Gandberg nach Schwanden ist für "sehr" gute Fahrer ein Leckerbissen...

Meine Einstufung: Fahrtechnik: *****