Monte Legnone | Ride MTB

Monte Legnone

Monte Legnone

Der Monte Legnone ist der höchste Berggipfel (2609 M.ü.M.) am Comersee. Im Ersten Weltkrieg wurde eine Strasse bis fast auf den Gipfel gebaut – die heutige Ausgangslage für einen der härtesten Mountainbike-Aufstiege der Alpen. Selbst mit dem E-Bike braucht man dafür zwei volle Akku-Ladungen.


Beschreibung

Ausgangsort der Route zum Monte Legnone ist Colico am Comersee. Der erste Abschnitt der Route führt entlang der Uferstrasse bis nach Dervio, wo man im Ortskern links abzweigt und für die nächsten Stunden damit beschäftigt ist, Höhenmeter zu sammeln. Die Bergstrasse führt am Dorf Vestreno vorbei, man passiert Tremenico und ein Stück später zweigt links eine Schotterstrasse hoch zur Alpe Campo ab. Diese ruppige Strasse führt Kurve um Kurve den Wald hoch, man passiert die Alp und erreicht wenig später das Rifugio Griera. 1500 Höhenmeter sind bis da überwunden, doch richtig an die Substanz gehts ab hier. Der Weg wird immer schmaler, ist aber nicht steil und meist fahrbar. Doch er will nicht enden. 23 Serpentinenkurven später ist der erste Sattel erreicht, wo es dann durch die Südflanke des Monte Legnone bis zur Forcella di Legnone geht. Der höchste Punkt der Bike-Route ist damit erreicht. Es empfiehlt sich, hier das Bike stehen zu lassen und zu Fuss einen Abstecher hoch zum Gipfel zu unternehmen. Man ist übrigens gut beraten, hier oben noch über Kraftreserven zu verfügen, denn die Abfahrt fordert einiges an Konzentration. Kurve um Kurve steuert der ruppige Pfad ins Tal, zwar fahrbar aber fahrtechnisch immer wieder herausfordernd. In diesem Stil erreicht man schliesslich die Alpe Legnone mit dem Rifugio, gleich dahinter geht der Trail weiter bis hinab nach Piazza Calde. Jetzt endlich darf man es etwas ruhiger angehen, ein Mix aus Schotterstrasse, Singletrail und Römerweg führt vorbei am Stausee bei Piazzo Minghino bis hinab nach Delebio. Auf Nebenstrassen rollt man nun zurück nach Colico.

Tipps:

  • Die Tour lässt sich gut mit einem E-Mountainbike machen, man muss aber zwingend einen zweiten Akku mit dabei haben.
  • Die Route kann auch als Zweitagestour geplant werden mit der Übernachtung im Rifugio Griera.
  • Wer über die Möglichkeit eines Bike-Shuttles verfügt, kann sich auf der Strasse bis zur Abzweigung der Schotterstrasse zur Alpe Campo hochfahren lassen und spart damit etwas über 700 Höhenmeter Aufstieg.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

60 km

Höhenmeter

2545 m

Tiefenmeter

2545 m

Tiefster Punkt

201 M.ü.M.

Höchster Punkt

2408 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Colico Piano

Zielort

Colico Piano

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1809

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können