Taminser Älpli | Ride MTB

Taminser Älpli

Hoch über Chur ragt der Calanda, und in luftiger Höhe befinden sich einige wunderbar gelegene Alpen als attraktive Mountainbike-Ziele. Das Taminser Älpli ist ein solches, wobei die Abfahrt hier runter zum Kunkelspass und weiter nach Tamins führt.


Beschreibung

Die Tour startet man in Felsberg und klettert dann auf dem steilen Strässchen hoch zur Waldlichtung Unterberg und weiter bis zur Älplihütte. 1460 Höhenmeter werde so an einem Stück überwunden – ein kräftezehrender Kampf, bis schliesslich bei der kleinen Hütte die wunderbare Aussicht auf das Churer Rheintal als Belohnung wartet. Der Kraftakt ist aber noch nicht zu Ende: Auf dem Höhenweg zum Taminser Älpli ist zwar immer wieder fahrbar, doch nicht selten muss hier das Bike auch geschoben werden. Schliesslich ist bei der eindrücklich gelegenen Alphütte der Abfahrts-Trail erreicht. Dieser führt steil und ruppig hinunter zum Kunkelspass, hier ist jeder Millimeter Federweg nötig. Beim Kunkelspass gehts gleich in die Fortsetzung des Trails, der jetzt aber wesentlich flüssiger und spassiger ist. Weit unten folgt man ein paar wenige Meter dem Asphaltsträsschen, biegt dann aber sogelich links weg und steigt nochmals ein paar Meter hoch zu den Benis Böden. Ein spassiger Wiesen-Trail führt nun zum Rheinufer, wo man auf dem Trail direkt am Wasser zurück nach Felsberg gelangt.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

16 km

Höhenmeter

1580 m

Tiefenmeter

1580 m

Tiefster Punkt

562 M.ü.M.

Höchster Punkt

2095 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Felsberg GR

Zielort

Felsberg GR

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1532

E-MTB

beschränkt tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können