Bikepark Bellwald startet Crowdfunding für den Bau neuer Mountainbike Trails | Ride MTB

Bikepark Bellwald startet Crowdfunding für den Bau neuer Mountainbike Trails

Das Walliser Bergdorf Bellwald hat mit der Umsetzung ihrer «Bike Park Vision 2024» grosse Pläne. Nach der Realisation sollen sieben neue Trails bereitstehen. Ein Teilerfolg lässt sich bereits 2023 feiern. Vier der sieben projektierten Trails werden bis zur Eröffnung am 1./2. Juli in voller Länge realisiert sein. Für die letzten Arbeiten im Frühling 2023 und zur Teilfinanzierung des Enduro Trails «Scarry Shotter» wurde Anfang Dezember ein Crowdfunding gestartet.

Der Bikepark ist nur eines von mehreren visionären Mountainbike-Projekten, die in Bellwald in Angriff genommen wurden: Der erste Asphalt Pumptrack im Oberwallis wurde hier gebaut und die unterdessen europaweit etablierte «Stoneman» Marathon-Serie entschied sich nicht etwa für eine renommierte Mountainbike-Destination, sondern fand ihren Weg auch in die kleine Walliser Gemeinde. Im Jahr 2017 wurde der Masterplan für das Goms verabschiedet, der die Grundlage für die ganze Mountainbike-touristische Entwicklung in der Region schafft (Mountainbike-Routen sowie Anschlüsse Aletsch Arena und Gotthardregion). Der längst erhoffte Ausbau des Bikeparks wurde jedoch lange von ausbleibenden Bewilligungen, als auch dem für eine kleine Gemeinde enormen finanziellen Aufwand ausgebremst.

Ausgeschöpfte Mittel

Den Stein ins Rollen brachte nicht nur die im Jahr 2019 erteilte Bewilligung, sondern auch ein vom Kanton Wallis und der regionalen Wirtschaftskammer Oberwallis (RWO) aufgegleistes Infrastrukturunterstützungsprogramm für Mountainbike-Projekte. Somit wurde im Jahr 2020 der Bau des ersten Trails der Vision 2024 – dem Forest Bump Trail by «die Mobiliar» – möglich. Nach der Eröffnung im Jahre 2021 und einer äusserst erfolgreichen Saison (mehr Logiernächte im Sommer als im Winter), stand der Bike Park aber bereits wieder still. Die in die Jahre gekommene Zweiersesselbahn wurde im Sommer 2022 durch eine Sechsersesselbahn ersetzt. Laufende Einnahmen zur Finanzierung der Vision 2024 fielen somit weg. Die Unterstützungsbeiträge des Kantons sind ebenfalls ausgeschöpft. Die Trägerschaft des Bikepark Bellwald ist nun auf neue Einnahmequellen angewiesen, um den Bau weiterer Trails vorantreiben zu können. Die einjährige Bike-Pause wurde genutzt und die Bauarbeiten fleissig fortgesetzt. Im Sommer 2023 wird der Bikepark wieder eröffnet und es warten der neue «Slider Man» by «Raiffeisen» und der «Into the Wild Single Trail» auf ihre offizielle Eröffnung.

Crowdfunding für zwei Trails

Als wohl grösstes Highlight steht der vier Kilometer lange Rocky Trail, ein Mix aus Flow-, Jump- und Singletrail, kurz vor der Fertigstellung und soll ebenfalls 2023 als dritter Trail im Bunde eröffnet werden. Damit wird die Bergstation der zweiten Sektion (Furggulti 2562 m.ü.M.) erschlossen, von wo man das Panorama des Alpenhauptkamms von ganz oben geniessen kann. Ebenfalls vom Furggulti soll der 3.5 Kilometer lange Enduro-Trail
«Scarry Shotter» starten, dessen Bau fürs Jahr 2023 geplant ist. Mit dem Crowfunding sollen nun die nötigen Mittel für die beiden neuen Trails beschafft werden. Unterstützer werden dabei mit coolen «Mercis» belohnt, unter anderem mit einem Bagger Kurs, einem Bikepark Fahrkurs oder Bikepark-Abos.

lokalhelden.ch/bikeparkbellwald   

bikeparkbewald.com

 

Fotograf

Simon Ricklin