Patagonia packt im Trail-Unterhalt mit an | Ride MTB

Patagonia packt im Trail-Unterhalt mit an

Im Bestreben, den Impact der heutigen Lebensweise auf die Natur zu verringern, schreitet der Bekleidungshersteller Patagonia voran. Direkt miteinbezogen werden auch die Händler, welche kürzlich Praxisunterricht im Trail-Unterhalt in der Aletsch Arena erfuhren und selbst zu Schaufel und Hake griffen.

Im Antlitz des schmelzenden Aletschgletschers lernten Patagonia-Händler, dass es keineswegs extreme Taten braucht, um den fortschreitenden Klimawandel zu bremsen. Die Trail-Bauer von Vast führten vor, wie sie ressourcenschonend mit den Geländegegebenheiten arbeiten, statt physikalische Gesetze überwinden zu wollen. So erfolgt der Wegunterhalt in der Aletsch Arena im Wallis im Zusammenspiel mit der Natur und ohne den Einsatz von schweren Maschinen.

Das Wegnetz der Aletsch Arena wird von Wanderern und Mountainbikern gemeinsam genutzt. Die Destination setzt auf die bestehenden Wege und will auch in Zukunft höchstens punktuell neue Trails erstellen lassen. Zudem soll der Charakter der meist eher anspruchsvollen Singletrails erhalten bleiben. Die Trail-Bauer von Vast zeigten den Patagonia-Händlern beispielsweise, wie Wasser aus dem Trail abgeleitet wird, ohne die bei Mountainbikern wegen Durchschlägen gefürchteten Wasserrinnen einbauen zu müssen. Zudem wurden Shortcuts als Massnahme gegen Erosion rückgebaut und punktuelle Optimierungen an der Linienführung vorgenommen.

Passend zum Engagement von Patagonia zur Bekämpfung der Umweltzerstörung erfuhren die Teilnehmer, wie Patagonias Zusammenarbeit mit der Organisation Protect our Winters (POW) funktioniert. Im Hinblick auf die in der Schweiz im Herbst 2023 anstehenden Parlamentswahlen hat POW die Aktivitäten auf Sommersportarten ausgeweitet und arbeitet dazu beispielsweise mit dem Mountainbiker Ludo May zusammen. Dabei werden die direkten Folgen des Klimawandels auf die Ausübung des Mountainbikens thematisiert und aufgezeigt, was jeder einzelne dagegen tun kann.

patagonia.com
protectourwinters.ch

 


Weitere News zu diesem Artikel