Göflaner Alm (Holy Hansen) | Ride MTB

Göflaner Alm (Holy Hansen)

Wer zum Holy-Hansen-Trail nicht bloss mit dem Shuttle hoch will, nimmt die Anfahrt über die Göflaner Alm und steigert den Erlebniswert.


Beschreibung

Von Göflan folgt man der Etsch nach Laas und steigt dann auf der «Marmorstrasse» vorbei an Tarnell hoch in Richtung Wandlbruch. Hier oben wird bis heute untertags Marmor abgebaut, was dem Strässchen zu seinem Namen verholfen hat. Bevor sich der Weg steil zum felsigen Gelände hochschlängelt, führt die Tour auf dem 3er-Trail bergab zur Göflaner Alm. Durch den Mitterwald erreicht man auf dem 2er-Weg die Waldlichtung beim Weißkaser. Hier beginnt der legendäre Holy-Hansen-Trail, wobei der Einstieg nicht immer einfach zu finden ist. Wer erst einmal auf dem, extra für Mountainbiker gebauten Pfad unterwegs ist, kann bis zur Strasse bei Melanz nicht mehr falsch gehen. Hier steigt man nun nochmals einige Meter hoch, um vom Aigenhof anfänglich auf dem 4er-, dann auf dem 17er-Trail zur Holzbrugg abzufahren.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

29 km

Höhenmeter

1400 m

Tiefenmeter

1400 m

Tiefster Punkt

688 M.ü.M.

Höchster Punkt

1954 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Covelano

Zielort

Covelano

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1437

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Wir sind die Tour heute gefahren. Waren kurz vor dem Start schon positiv überrascht, als der Track nicht dem Fahradweg folge, sondern noch ein kleines Stück Trail bot auf der linken Seite (Fahrtrichtung) vom Fluss. Danach gings nur noch hoch bis kurz vor der Göflaner Alm. Eine tolle Alm und super leckeres Essen!
Nach der Alm hat uns der GPS Track ziemlich verwirrt. Einfach der Forststrasse folgen. Ein paar hm müssen darauf vernichtet werden. Ertsmal im Trail angekommen (ca. 10min nach der Alm) beginnt der Spass. Der GPS Track auf dem Holy Hansen ist aber nicht mehr aktuell. Sie haben den Trail neu geführt. Einfach alles dem Holly Hansen folgen. Kann man eigentlich nichts falsch machen. Der Trail ist oben neu geshaped, dehr flowig. Und unten dann ein jleinwenig technischer. Vor dem Abschnitt 8 (der lohnt sich nicht mehr. Ist nur noch Geschräder auf Schotter), rechts nochmal ca. 10-15min auf der Teerstrasse hochkurbelnd und in den Aigen Trail einbiegen. Der ist sehr gut ausgeschildert. Dann ist man wieder auf dem GPS Track von Ride. Weils uns so Spass gemacht hat, sind wir dem Aigen Trail noch weiter gefolgt. Echt cool! Beim Wegweiser „schlauders Holzbrücke“ sind wir dann links runter und wieder am Ursprungsort der Tour gelandet. Man könnte wahrscheinlich noch weiter Trails gahren.
Coole Tour! Empfehlenswert!

Anfangs Oktober im Abstand von 10 Tagen 2x gefahren: nach einer Regennacht viel besser und weniger rutschig im Staub zu befahren

checked 2018,2019

Holy Hansen