Gore-Tex-Jacken: wasserdichter Schutz bei Wind und Wetter | Ride MTB

Gore-Tex-Jacken: wasserdichter Schutz bei Wind und Wetter

Gore Endure-Jacken

Im Jahr 1985 legte Gorewear mit der ersten wasserdichten Gore-Tex-Jacke der Grundstein gelegt, um seinen Athleten den zuverlässigsten Wetterschutz zu bieten. Seitdem wurden die Produkte stetig weiterentwickelt und ausgiebig getestet, sodass ein Mindeststandard von 28.000 Millimeter Wassersäule immer gewährleistet werden kann – egal, ob auf der Strasse, dem Trail oder auf den Weg zur Arbeit.

«Bei Gorewear können wir Regen in einer ausgeklügelten Testanlage simulieren. Prototypen müssen diesen Test sowohl im Neuzustand als auch nach einer simulierten Gebrauchsalterung bestehen. Nur so können wir sicherstellen, dass das Endprodukt dauerhaft wasserdicht ist. Erst wenn es dem Regen standhält, kann es in Produktion gehen und bekommt das Gore-Tex «Guarantee to keep you dry» Versprechen», erklärt Christopher Eisenmann, Global Project Champion bei W.L. Gore & Associates GmbH.

Endure-Jacke fürs Gelände

Wer nach optimalem Wetterschutz sucht, wird mit der ultraleichten Endure Jacke aus Gore-Tex «Paclite® Plus» Material das perfekte Produkt finden. Zuverlässig begleitet das durchdachte Design Mountainbiker, Commuter wie auch Gravelbiker auf allen Wegen und bei jedem Wetter, ganz nach dem Gore-Tex «Guarantee to keep you dry» Versprechen. Die Endure-Jacke ist ein echter Allrounder. Während der längere Schnitt am Rücken Spritzwasser abhält, kann die Kapuze für zusätzlichen Schutz vor den Elementen über den Helm gezogen werden. Das Produkt gewährleistet durch eine spezielle Konstruktion, bei der eine Gore-Tex-Membran direkt auf eine abriebfeste Aussenschicht geklebt wird, einen wasserdichten und leichten Schutz bei extrem kleinen Packmass. Dadurch kann die Jacke immer mitgenommen werden und bei unvorhersehbaren Schauern zum Einsatz kommen. Viele Farbvarianten bringen Abwechslung für die kommende Saison.

gorewear.com
    
 
          


Weitere News zu diesem Artikel