Paez und Looser UCI Marathon-Weltcup in Morzine-Avoriaz | Ride MTB

Paez und Looser UCI Marathon-Weltcup in Morzine-Avoriaz

Paez und Looser gewinnen vorletzten Marathon-Weltcup

Auf den Wegen rund um Morzine-Avoriaz nahmen die Marathonisti eine 100-Kilometer-Strecke in Angriff, die mit 4000 Höhenmetern und dem für die Region Portes du Soleil typischen technischen Terrain aufwartete. Am schnellsten sind der Kolumbianer Hector Leonardo Paez und Vera Looser.

Der erste, der die Ziellinie überquerte, war der Kolumbianer Hector Leonardo Paez Leon, der das Rennen in einer unglaublichen Zeit von vier Stunden und fünfzig Minuten absolvierte. Der zweifache UCI-Marathon-Weltmeister lag im Ziel nur 34 Sekunden vor dem Italiener Diego Rosa. Andreas Seewald aus Deutschland komplettierte das Podium als Dritter.

Bei den Frauen zeigte Vera Looser aus Namibia eine typisch dominante Leistung und beendete das Rennen in einer Zeit von sechs Stunden und neun Minuten als Erste. Die zehnfache namibische Zeitfahrmeisterin lag mehr als eine Minute und 30 Sekunden vor ihrer ärgsten Verfolgerin Lejla Njemcevic aus Bosnien-Herzegowina. Dritte wurde die Schweizerin Irina Lützelschwab.

Der UCI Marathon World Cup endet in zwei Wochen in Snowshoe, West Virginia in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Resultate Frauen

Resultate Männer