Chiesetta di Santa Christina | Ride MTB

Chiesetta di Santa Christina

Chiesetta di Santa Christina

Die Ruinen Chiesetta di Santa Christina bei Serrada sind eher unbekannt bei Mountainbikern, zeigen jedoch eine der abwechslungsreichsten Trail-Abfahrten in der Region auf.


Beschreibung

Los geht es in dem kleinen Ort Noriglio bei Rovereto. Von hier geht es die Via Noriglio meist bei geringen Verkehrsaufkommen in konstanter Steigung bis nach Peltreri. Nun schlägt man weiter die Passstraße Richtung Serrada ein und folgt dieser auf Asphalt bis zum Ortskern. Bereits während der Auffahrt, sowie in Bereichen mit geringer Bewaldung, macht sich ein super Bergpanorama breit und bietet besonders im Frühjahr und Herbst perfekte Bedingungen für den Uphill. Vom Ort Serrada selbst geht es auf einer Militärstrasse, bzw. auf einem historischen Weg bis zur Chiesetta di Santa Christina (1379 Meter über Meer). Bei der Ruine ist der höchste Punkt erreicht und ab nun liegt der Downhill im Fokus. Anfänglich auf S0 bis S1 surft man knapp 80 Tiefenmeter die Aufstiegsvariante bergab, ehe man dann den Sentiero 16 einschlägt und diesen bis Dieneri folgt. In Dieneri angekommen geht es kurzzeitig auf einer kleinen Treppenorgie und einer Strassenquerung weiter, sowie in weiterer Folge einen S1- bis S2-Weg nach Potrich weiter. Bei Potrich wird der Trail etwas heftiger und liegt da Schwierigkeit S2 bis S3. So gelangt man nach Valgrande. Der historische Abschnitt, bzw. historische Weg ist ein wahres Schmankerl. Durch Ruinen und Trassenführungen schlagen Biker-Herzen höher und die Enduro-Skills können in der vollen Bandbreite eingesetzt werden. In Valgrande ist zwischenzeitlich Schluss und man rollt die Aufstiegsvariante ganz entspannt Richtung den Abzweiger nach Perini, wo man hier links auf den Sentiero Richtung San Nicolo abbiegt. Auf Schwierigkeit S2 geht es hier einige Serpentinen mit bomben Aussicht weiter. Von San Nicolo folgt man der Talstrasse, bzw. den Talweg bis zum Stausee, ehe man einige Höhenmeter einen Trail bergaufschieben muss, bzw. mit dem E-Bike bergauffahren kann. Eine weitere Fahrt über die Ca Bianca ist nicht möglich, da ein Felssturz die Strasse komplett zerstört hat. Nach Absolvierung des letzten Uphills erreicht man den Ort Noriglio wieder und schliesst somit die Tour.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

26 km

Höhenmeter

1095 m

Tiefenmeter

1095 m

Tiefster Punkt

333 M.ü.M.

Höchster Punkt

1293 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Rovereto

Zielort

Rovereto

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

2203

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Martin Depauli

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können