Julier-Umrundung | Ride MTB

Julier-Umrundung

Julier-Umrundung Oberengadin Graubünden

Den Namen Julier kennt man wohl primär von der Fahrt über den Strassenpass. Wesentlich imposanter ist der gleichnamige Dreitausender-Gipfel Piz Julier, der sich mit dem Mountainbike praktisch komplett auf Singletrails umrunden lässt.


Beschreibung

Die anspruchsvolle und hochalpine Mountainbike-Tour rund um den Piz Julier beginnt man vorzugsweise in Sils im Engadin oder in Vedutta, wenig unterhalb der Julier-Passhöhe. Mit Start in Sils im Engadin rollt man bis Plaun da Lej dem Silsersee entlang und nimmt da die Steigung zum Weiler Grevasalvas auf einem Strässchen in Angriff. Am Dorfende beginnt sogleich die Tragepassage über gut 600 Höhenmeter bis zur Fuorcla Grevasalvas. Der Aufstieg ist anspruchsvoll aber recht kurzweilig, da man stets das malerische Panorama über die Engadiner Seen im Rücken hat. Auf dem Übergang angelangt, zeigt sich die bevorstehende Abfahrt und die nachfolgende Route bis zur Fuorcla d'Agnel. Hochalpin, jedoch meist erstaunlich flüssig zu fahren, folgt man dem schmalen Pfad vorbei am Leg Grevasalvas und erreicht nach einer insgesamt technisch fordernden Abfahrt die Julierpassstrasse bei La Vedutta.

Ab hier startet man in den Aufstieg zur Fuorcla d'Agnel, die knapp 800 Höhenmeter höher und damit nur knapp unter 3000 M.ü.M. liegt. Auch in diesem Aufstieg liegt das Bike mehrheitlich auf dem Buckel, nur kurze Abschnitte schafft man fahrend. Oben angekommen zeigt sich einem eine karge Landschaft in surreal wirkenden Farben und mitten drin ein türkisblauer Bergsee. Durch diese Steinwüste folgt man nun einem hochalpinen Pfad, der jedoch erneut erstaunlich gut fahrbar ist und in etwas sanfterem Gelände zur Jenatschhütte führt. Der Trail wird danach flowiger und geht weiter unten in einen Fahrweg über. Bei der Alp Zembers da Suvretta endet die Abfahrt und der grundsätzlich fahrbare Trail-Aufstieg zum Suvrettapass beginnt. Das erste Stück ist das steilste und erfordert kräftige Beine, danach flacht der Weg ab und die rund 500 Höhenmeter Aufstieg sind absehbar.

Auf dem Pass angelangt passiert man den Lej Suvretta und folgt dem flowigen Trail bis zur Alp Suvretta. Hier folgt nochmals ein Aufstieg auf dem Höhenweg über dem Oberengadiner Haupttal. Nach einer Abfahrt überquert man die Julierpassstrasse fährt einige Meter auf einem Strässchen berghoch und nimmt anschliessend das letzte Stück der Julier-Umrundung auf dem Wanderweg Via Engiadina mit.

Tipp: Die anspruchsvolle Tour auf zwei Tage aufteilen und in der Chamanna Jenatsch übernachten.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

46 km

Höhenmeter

2290 m

Tiefenmeter

2290 m

Tiefster Punkt

1802 M.ü.M.

Höchster Punkt

2975 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Sils i.E.

Zielort

Sils i.E.

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

3038

E-MTB

nicht tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Jonas Spöring

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Passende Alternativrouten
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können