Wilde Kreuzspitze | Ride MTB

Wilde Kreuzspitze

Wilde Kreuzspitze

Die Wilde Kreuzspitze nördlich von Brixen ist mit ihren 3132 Meter über Meer nicht nur die höchste Erhebung der Pfunderer Berge, sondern auch ein grandioser und atemberaubender Mountainbike-Gipfel der seinesgleichen sucht. In luftigen Höhen gibt es ein gewaltiges Bergpanorama und eine 360-Grad-Rundumsicht.


Beschreibung

Der Tourstart erfolgt in Mühlbach mit einem Shuttle nach Vals. Dadurch verkürzt sich die Tour enorm, da es vom Ort Vals auf 1400 Meter über Mee, bis zum Gipfel immer noch eine anstrengende und lange Enduro-Runde ist. In Vals heisst es durchatmen, um den Aufstieg zur Brixner Hütte in Angriff zu nehmen. Dieser erfolgt über die Fane Alm, wobei hier die Augen offengehalten werden sollten, ob nicht Heidi im Südtirol-Urlaub einem über Weg läuft, so malerisch ist diese Alm in den Pfunderer Berge eingebettet. Ab der Brixner Hütte auf einer Höhe von 2282 Meter über Meer ist Schluss mit treten und das Rad landet auf den Schultern. Vor einem macht sich das Rauhtal auf und es entsteht kurz der Eindruck, man sei von der Erde weg und auf dem Mond gelandet. Atemberaubende Felsspitzen, karge Landschaften und die Dreitausender begrüssen einem. Die Letzen rund 900 Höhenmeter zur Wilden Kreuzspitze werden tragend zurückgelegt und es erfolgt der Aufstieg über dem Ostgrad über das Rauhtaljoch (2808 Meter über Meer) bis zum Gipfel. Oben angekommen, muss man sich zunächst mal niedersitzen, da die Höhe von über 3000 Meter über Meer einem die Luft raubt und zum anderen das Panorama unbeschreiblich ist. Wäre der Berg nicht so hoch und der Aufstieg so lang, könnte man ihn als täglichen Hometrail deklarieren und befahren.

Gestärkt durch die Gipfeljause und mit Panorama-Deluxe im Kopf, geht es den 18er-Weg bis zum Wilden See runter. Enduro in Reinkultur, S2- bis S4-Stellen wechseln ab und lassen so das Bikerherz höherschlagen. In der Folge fährt man den Trail bis zur Labisebenalm ab und kommt wieder zur Fane Alm. Hier gibt es immer wieder kurze Trail-Abschnitte, welche im Kofenwald verlaufen, am Nachmittag trifft man hier kaum mehr Leute und der Trail spukt einem direkt in Vals aus. Die Tour ist hier noch lange nicht zu Ende und man bleibt kurz auf der Hauptstrasse, um dann den Lindenweg in Richtung Mühlbach unter die Räder zu nehmen. Dieses Schlussstück ergibt eine Abfahrt mit rund 2500 Höhenmeter am Stück! In der Summe ergibt dies eine mächtige Enduro-Tour und einen Südtiroler Dreitausender, der seinesgleichen sucht. Die Abfahrt sollte am Nachmittag gewählt werden, da bei flachem Licht beziehungsweise geneigter Sonneneinstrahlung das Bergpanorama sich von seiner schönsten Seite zeigt.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

34 km

Höhenmeter

1700 m

Tiefenmeter

2325 m

Tiefster Punkt

759 M.ü.M.

Höchster Punkt

3088 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Mühlbach

Zielort

Mühlbach

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1975

E-MTB

nicht tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Martin Depauli

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können