150 Millionen Finanzspritze für Scott Sports | Ride MTB

150 Millionen Finanzspritze für Scott Sports

Scott Sports Givisiez

Es ist kein Geheimnis, dass die Fahrradindustrie mit Problemen kämpft. Übervolle Lager treffen auf geringe Nachfrage, Rabattschlachten sind die Folge, Gewinne brechen ein - und Insolvenzen machen bereits die Folge. Auch Scott Sports, mit Sitz im freiburgischen Givisiez, bleibt von der Entwicklung nicht unversehrt. Scotts Mehrheitseigner Youngone gibt Gegensteuer und versorgt den Bike- und Outdoorspezialisten mit einer Finanzspritze von rund 150 Millionen Franken.

Wie mehrere südkoreanische Medien berichten, erhält Scott Sports von Mehrheitseigner Youngone eine substantielle Finanzspritze von rund 150 Millionen Franken. Youngone besitzt mehr als 50 Prozent von Scott Sports und leiht das Geld gemäss The Korean Economic Daily zu einem Zinssatz von 4.6 Prozent. 

Youngone kooperiert mit Brands wie The North Face und Patagonia. Vom Darlehen an Scott Sports wurden bereits 100 Millionen überwiesen, die restlichen 50 Millionen sollen in diesem Jahr folgen.

scott-sports.com

 

 


Alles Wissenswerte zu Scott gibts im Ride-Brandguide für Scott