Breit läuft gut: Sram's Laufradsatz «Roam 60» | Ride MTB

Breit läuft gut: Sram's Laufradsatz «Roam 60»

«Wide is fast» lautet die Devise von Sram, und setzt die Ansage sogleich in einen brandneuen Laufradsatz um. Beim Rollmaterial «Roam 60» sollen 30 Millimeter Felgeninnenweite für viel Traktion und Grip sorgen. Dass Boost-Mass und 27.5 Zoll an Bord bei den neuen Rädern ist, versteht sich trendgerecht von selbst.

 

roam60pic

30 Millimeter Innenweite an der Carbon-Felge und Gewichte ab 1627 Gramm: Der für Trail- und Enduro-Einsätze konzipierte Laufradsatz Sram 60

In der leichtesten Konfiguration bringt es der neue Laufradsatz Roam 60 aus dem Hause Sram auf beachtlich bescheidene 1627 Gramm (750 Gramm fürs Vorderrad, 875 Gramm für Hinterrad). Mit von der Partie sind eine Carbon-Felge mit UD-Faser in 30 Millimeter Innenweite, je 24 konifizierte, 2-fach gekreuzte Speichen in der Abmessung 2/1.8/2 Millimeter und für eine geringe Massenträgheit halten Alunippel besagte Speichen in der Felge.

 

sram lrs stickerpack

Sticker-Packs in sechs Farben sorgen für den passenden optischen Auftritt

 

hubsram direct

Die Speichen liegen ohne Speichenbogen direkt und gerade im Nabenflansch

Mit unterschiedlichen Endkappen kann der Regular-Radsatz (hinten 12x142mm) für Schnellspanner, 15x100mm und 20x110mm am Vorderrad fit gemacht werden. Bei der zweiten Grundkonfiguration des Radsatzes ist trendgemäss die Achsbreite im Boost-Mass gehalten. Damit für alle Geschmäcker und farblichen Set-Ups der Bikes etwas passendes dabei ist, gibt Sram jeweils ein Sticker-Pack mit im Lieferumfang, das für sechs Farbnuancen sorgt.

Für (fast) alle erdenkenlichen Einbaubreiten-Masse (man sollte es mittlerweile vermeiden, hier von Standards zu sprechen) bringt Sram neue Naben auf den Markt. Die Laufrad-Zentralen nenen sich schlicht «900 Hubs» und haben diese Spezifikationsmöglichkeiten:

 

sram900 specs

Mittels unterschiedlicher Achstypen an zahlreiche Einbaumasse anpassbar: Srams Naben der 900er-Serie zeigen sich wandelbar

 

sram900 hubs

Die Genregrenzen beginnen sich zu überschneiden: Die 900er-Naben empfiehlt Sram vom Road-Disc bis zum Enduro-Einsatz

www.sram.com