Chain Reaction und Wiggle: So geht es (nicht) weiter | Ride MTB

Chain Reaction und Wiggle: So geht es (nicht) weiter

Chain Reaction Cycles Dezember 2023

Die Online-Shops Chain Reaction Cycles und Wiggle machten seit dem Jahr 2016 gemeinsame Sache und agierten nahezu weltweit im Handel mit Bikes und Zubehör. Mit an Bord sind Brands wie Nukeproof und Vitus. Im Jahr 2021 rollte dann die Firma WiggleCRC unter das Dach der Signa-Holding. In  Folge der finanziellen Schieflage der Benko-Firmengruppe will sich Wiggle CRC aus den internationalen Märkten zurück ziehen und auf den Heimmarkt konzentrieren.

Wiggle und Chain Reaction Cycles sind - vor allem im englischsprachigen Raum - regelrechte Giganten im Handel mit Fahrrädern und Zubehör. Seit Oktober 2023 ist bekannt, dass das übergordnete Unternehmen WiggleCRC im Insolvenzverfahren ist. Nun haben die Insolvenzverwalter den Schritt angekündigt, dass WiggleCRC sich aus den internationalen Märkten zurück ziehen wird, ein genauer Zeitplan dafür ist noch nicht bekannt. Da der Hauptanteil der Einnahmen im britischen Markt erfolge, werde sich WiggleCRC künftig darauf konzentrieren.

Derzeit findet auf den beiden Online-Kanälen ein veritable Rabattschlacht statt, mit Preisreduzierungen bis zu 80 Prozent.