Monte Alto – Supergroppo-Trail | Ride MTB

Monte Alto – Supergroppo-Trail

Finale E-Bike

Schwere, abwechslungsreiche Tour ins Hinterland von Finale Ligure, die eine herausragende Fahrtechnik verlangt. Super Blick auf die Ligurische Küste


Beschreibung

Man startet in Finale Ligure und fährt Richtung Osten in den Ortsteil Finalpia und hier die Via Calvisio taleinwärts. Die Strasse immer weiter bis man links nach Borangi abbiegt. Diese Strasse nun immer hoch, durch Borangi durch und die Kehren hoch bis nach Orco. Vor der Kirche rechts dem Strassenverlauf folgen, die Strasse geht auf Schotter immer geradeaus weiter. Man kommt nach einigen Kilometern an einer Ruine vorbei, danach geht es rechts und nach weiteren Kehren kommt man auf eine Forststrasse, die man links abbiegt und nach einem Kilometer auf den Passo San Giacomo kommt. Hier sieht man ein kleines Schild «Little Dog» – diesem folgt man. Es geht kurz ziemlich steil hoch bis es in den Wald geht. Hier fängt nach kurzer Zeit der sehr flowige, schnelle Little-Dog-Trail an. Nach 1.4 Kilometer endet der Trail an einer Forststrasse, die zurück auf den Passo San Giacomo führt. Am Pass nimmt man den gleichen Weg wie zuvor, lässt dann aber den Little Dog links liegen und fährt geradeaus weiter. Man umfährt auf diese Weise um den Monte Alto, wo auf der Südseite der Supergroppo-Trail beginnt – ein schneller, flowiger Trail, der in der Mitte mal eine Steilpassage aufweist, die Vorsicht erfordert. Danach trifft man auf ein Forststrasse, die man links hinunter rollt, bis nach 400 Meter es wieder in den Trail abzweigt. Nach ein paar schnellen Naturanliegern geht es geradeaus die Forststrasse weiter. Nach cirka 800 Meter geht geradeaus einen steilen Trail hoch, hier schiebt man das Bike bis zum Gipfel des Bric Frabosa kommt. Hier liegt der Start der EWS-Stage «Rocche Biancche». Man geniesst noch kurz die schöne Aussicht, dann geht es zur Sache. Ausgesetzt über schotterigen weg geht steil hinunter bis man zur Schlüsselstelle kommt. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen: Wer eine gute Fahrtechnik ausweist, wird sich die Passage anschauen und dann vielleicht fahren. Viele schieben aber. Der Schwierigkeitsgrad liegt auf einem hohen S4. Nach der Passage folgen noch einige kurze, knackige Abschnitte bis es wieder flowig über den Bergrücken geht. Nach kurzem Anstieg biegt man in einer langen Rechtskurve in den Wald ab. Hier geht es schnell und flowig dahin. Auf diese Weise gelangt man nach Vezzi San Filippo raus. Hier rollen wir die Teerstrasse Richtung Meer nach Calvisio hinunter. Durch Cavisio fahrend erreicht man wieder Finale Ligure.

Der Schwierigkeitsgrad der Tour liegt im Bereich von S2 bis S4.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

39 km

Höhenmeter

1340 m

Tiefenmeter

1340 m

Tiefster Punkt

9 M.ü.M.

Höchster Punkt

891 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Finale Ligure

Zielort

Finale Ligure

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

2117

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Günter Scholz

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Wir sind die Tour im April 2023 gefahren. Der Aufstieg ist lang und hat einige Rampen drin, aber alles fahrbar. Der Little Dog war uns zu sehr gebaut - den kann man ruhig auslassen. Die 300hm die man verliert, lohnen sich nicht wirklich. Der Monte-Alto ist sehr flowig und kruz. Danach gehts wieder hoch zum Ausgangspunkt des Supergroppos: Der ist wunderschön zu fahren, zwischendurch flowig, dann wieder technisch aber wir hatten immer unseren Spass.
P.S. den GPX Daten ist noch ein Fehler: Nach dem Littel Dog gehts die Schotterstrasse hoch und zurück zum Monte Alto. Die Daten fahren aber die mühsam erklimmte Strasse wieder runter und den Trail hoch, was keinen Sinn macht.

anfang Oktober 22 Trail ab Abzweig südöstlich Mt. Alto gesperrt wegen Holzarbeiten; da am Weekend unterwegs sind wir trotzdem gefahren/gewandert; Trails/Wege lassen sich teilweise nur noch erahnen; Wegfindung anspruchsvoll, insbesondere bei Nebel (wie bei uns);