EWS-Trails Pietra Ligure | Ride MTB

EWS-Trails Pietra Ligure

EWS-Trails Pietra Ligure

Pietra Ligure ist das wenig bekannte Nachbarstädtchen von Finale Ligure. Zu verstecken braucht sich die Ortschaft aber keinesfalls, wurden seine Singletrails doch für das zweite Rennen der Enduro-World-Series 2020 ausgewählt. Fahrtechnisch versierten und konditionell starken Mountainbikern winkt hier eine Tagestour mit Spitzen-Trails und Meersicht, auf den Spuren der weltbesten Enduro-Fahrer.


Beschreibung

Die Tour startet beim Parkplatz «Piazzale Flavio Geddo», vonwo man nördwärts der Via Franscesco Crispi folgt. Nach der Unterführung der Küstenautobahn führt die Route weiter Richtung Hinterland nach Giustenice, wonach der Aufstieg erst richtig beginnt. Keine Sorge, mit Ausnahme ein paar wenigen, kurzen und steileren Rampen steigt die Strasse angenehm an, und das bleibt auch so nachdem der Fahrbelag auf Schotter wechselt. An Wasser sollte nicht gespart werden. Sollte es dennoch ausgehen, bietet im oberen Viertel des Aufstiegs, ein eingemauerter Brunnen hinter seinem Eisentürchen erfrischendes Nass. Bald schon wechselt die Zufahrt in einen breiten Trail der entlang des Hügels zur ersten Abfahrt führt. Kurz davor gilt es nur noch eine kurze Schiebepassage zu überwinden, danach wird man mit einer grossartigen Aussicht aufs Meer und dem Start ins Abfahrtsvergnügen belohnt. Wie erwähnt, hier fuhren die weltbesten Enduro-Piloten um Bestzeiten, also gehört der Trail nicht zu den einfachsten – er bewegt sich zwischen rot und schwarzer Einstufung. Nach knapp drei Kilometer landet man auf einer Schotterstrasse die in den vorhergehenden Aufstieg führt, einem aber schon in der Traverse wieder in die Abfahrt schickt. Rund 3.5 Kilometer dauerte diese Rennetappe, inklusive Gegenanstiegen und unübersichtlichen Mulden – das Trail-Vergnügen wird dank den nachfolgenden Abschnitten aber auf 6.5 Kilometer verlängert.
Die Bergseite bereits gewechselt, verlangt die Tour nach einem weiteren Aufstieg der einem zu den Trails am Monte Grosso bringt. Wer einen Koffeinschub benötigt, findet in Tovo San Giacomo eine Kaffeebar direkt an der Route. Nach knapp 250 Höhenmetern ist der Kulminationspunkt erreicht, und auch hier bietet ein kleiner Trinkwasserbrunnen etwas Erfrischung vor den Abfahrten. Richtig, den Monte Grosso befährt man zwei Mal – wer will. Die Abfahrten sind teilweise rau, bieten handkehrum aber auch viel Flow auf dem Weg zum Aperitivo auf der Piazza San Nicolò di Bari in Pietra Ligure.

Tipps:

  • Die Tour lässt sich nach der ersten, zweiten und dritten Abfahrt einfach abkürzen. Über die Landstrassen gelangt man relativ schnell zurück nach Pietra Ligure.
  • Wer keine Lust auf Pedalieren hat, findet die Aufstiegshilfe bei den lokalen Shuttle-Unternehmen von Pietra- und Finale Ligure.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

45 km

Höhenmeter

1905 m

Tiefenmeter

1905 m

Tiefster Punkt

6 M.ü.M.

Höchster Punkt

895 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Pietra Ligure

Zielort

Pietra Ligure

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1856

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Balz Weber

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.

Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können