Val del Diaol | Ride MTB

Val del Diaol

Malga Casina - Val del Diaol

Himmlische Auffahrt und höllische Abfahrt – diese Attribute kennzeichnen den Trail durchs Val del Diaol bei Torbole. Ein Must-do-Trail am Gardasee!


Beschreibung

Ausgangspunkt ist Torbole. Von hier geht es aussichtsreich auf Asphalt mit immer besser werdenden Panorama über Malga Zures unterhalb von Doss Casina bis Malga Casina. Unzählige Trail Abschneider verleiten hier schon zum Abbrechen der Tour und zur Abfahrt zurück zum Gardasee, jedoch endet der Aufstieg erst kurz nach Malga Casina in einem kleinen Waldstück. Hier beginnt der berüchtigte Trail durchs Val del Diaol. Ein Pfad mit der Schwierigkeit S2 bis S3 führt über 1000 Tiefenmeter zurück bis zum Gardasee. Auf unterschiedlichsten Abschnitten von Spitzkehren, Flow-Passagen, Rockgardens und Sprüngen können Enduro-Biker ihrem Können freien Lauf lassen und sich kreativ verwirklichen. Im Industriegebiet Mala nimmt man einige Nebenstrassen durch Nago hindurch und steigt anschliessend bei Marmitte dei Giganti auf den letzten Trail-Abschnitt mit einer Schwierigkeit von S3 bis S4 ein. Diese ehemalige Endurostage zeigt noch einmal ordentlich Zähne, ehe man zurück zum Ausgangspunkt nach Torbole rollt.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

20 km

Höhenmeter

1030 m

Tiefenmeter

1030 m

Tiefster Punkt

68 M.ü.M.

Höchster Punkt

1103 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Torbole

Zielort

Torbole

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

2274

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Martin Depauli

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Wir sind den Trail - nicht die Tour - heute gefahren. Per Shuttle gings zum Albergo Rifugio Graziani und von dort die teils steile Schotterstrasse rund 400 m hoch auf den Monte Altissimo. Über den oberen Teil des berühmten Trail 601 gelangt man in die Nähe des Val del Diaol-Trails (auch "Skull trail" genannt). Beginn und Ende des Trails sind durch Holz"tore" markiert. Die Linienführung von Ride und von Trailforks sind in der ersten Hälfte leicht anders. Ich weiss nicht, welches die richtige ist. Der Trail kann gar nicht verfehlt werden. An einigen Stellen ist der zudem durch gespannte weisse Plastikbänder markiert.
Der Trail ist zum grössten Teil ein verblockter Rockgarden mit Absätzen. Demgegenüber hat er kaum Switchback-Kurven. Er ist sicher deutlich schwieriger, wenn nass, weil dann all die Steine arg glitschig sein dürften.