Monte San Simeone - Westside | Ride MTB

Monte San Simeone - Westside

Monte San Simeone

Der Monte San Simeone bietet mit seiner epischen Auffahrt über die unzähligen Haarnadelkurven im Südbereich eine fordernde sowie alpine Trail-Abfahrt Richtung Lago di Cavazzo.


Beschreibung

Die Tour beginnt im malerischen Ort Bordano, gelegen nahe dem Fluss Tagliamento. Vom Startpunkt aus führt die Route zunächst auf Asphalt stetig bergauf, bis man an die Abzweigung Richtung Monte Festa bzw. Monte San Simeone gelangt. Hier schlägt man rechts auf die Militärstraße in Richtung Monte San Simeone ein. Diese Straße ist ein beeindruckendes Zeugnis italienischer Ingenieurskunst aus dem Ersten Weltkrieg und windet sich mit zahlreichen Haarnadelkurven den Südhang hinauf. Die Aussichten in den Kurven sind spektakulär, bei guter Sicht reicht der Blick über den Tagliamento bis zu den Voralpen und nach Triest.

Im oberen Bereich erreicht man ein Plateau, das bei Paragleitern beliebt ist. Hier wechselt der Untergrund zu Schotter, bevor die Straße schließlich im bewaldeten Bereich endet und das Rad getragen werden muss. Der Aufstieg setzt sich von etwa 1250 m ü. A. bis zu 1500 m ü. A. fort. Am Gipfel angekommen, bietet sich ein atemberaubender Weitblick. Besonders beeindruckend ist der Blick auf den Zusammenfluss von Rio Fella und Tagliamento sowie im Hintergrund der Monte Amariana.

Die Abfahrt beginnt am Gipfel und führt zunächst bis zur Schotterstraße zurück, wobei Abschnitte der Schwierigkeitsgrade S2 und S3 zu bewältigen sind. Die Sichtbarkeit des Weges kann je nach Vegetation variieren. Anschließend gelangt man wieder auf das Plateau, nimmt jedoch diesmal den Weg 838a in Richtung Monte Festa. Dieser sehr alpine und teilweise ausgesetzte Mulattiera-Weg ist mit der Schwierigkeitsstufe S3 klassifiziert. Besonders in den exponierten Passagen ist maximale Bike-Kontrolle erforderlich, da das Gelände dort abschüssig ist.

Nach einigen spektakulären Ausblicken auf den Lago di Cavazzo erreicht man die Militärstraße Richtung Monte Festa. Die Abfahrt bleibt technisch anspruchsvoll und führt schließlich ins urbane Gebiet von Interneppo ein. Ein kurzer Uphill steht noch bevor, bevor man auf dem letzten Mulattiera-Weg zurück nach Bordano fährt.

Insgesamt ist diese Tour im Kanaltal/Friaul eine grandiose und etwas versteckte Herausforderung, die auch mit dem E-Bike gut machbar ist, sofern man den Gipfel des San Simeone auslässt. Die alpine Natur der Route bedeutet jedoch, dass sie von Starkregen und Unwettern beeinflusst werden kann, was zusätzliche Vorsicht erfordert.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

22 km

Höhenmeter

1255 m

Tiefenmeter

1255 m

Tiefster Punkt

225 M.ü.M.

Höchster Punkt

1443 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Bordano

Zielort

Bordano

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

3224

E-MTB

beschränkt tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Martin Depauli

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können